Feeds:
Beiträge
Kommentare

Das wird mitlerweile von fast allen seriösen ital.Medien dementiert, sondern mehr noch, eure deutschen NGOS
werden als krimminelle vom deutschen Steurzahler finnanziert , als Schlepperbande bezeichnet, hört endlich auf zu Lügen, und haltet endlich eure
charakterlose Lügenfresse!! Eure Lügen werden aus den Ausland mit allen Mitteln bekämpft, glaubt ja nicht
ihr Lügner bei Ard und ZDf dass wir das Akzeptieren werden, ihr linksverifften Scheiss-Gutmenschsender!!

Jeden Tag aufs Neue präsentiert uns die Lügenpresse dieselbe Fake News: „Flüchtlinge aus Seenot gerettet!“.
Jedes einzelne Wort in diesem Satz ist erstunken und gelogen. Es sind keine „Flüchtlinge“.
Sie waren nicht in „Seenot“. Sie wurden nicht „gerettet“. Alles Lüge!
Mehr auf PI

Der „Bayerische Rundfunk“ (Intendant: Ulrich Wilhelm, Ex-Kommunikationschef Angela Merkels)
hat bereits im Februar diskret damit begonnen, eine Redaktion mit dem Namen „BR Social Listening und Verifikation“ aufzubauen.
Sie hat am Montag ihre Arbeit aufgenommen,
wie der Sender am Sonntag (!) mitteilte. Der Medien-Fachdienst DWDL meldet:

Nun dann Herr Ulrich Wilhelm, dann fang mit den Lügenfaks im eigenen Hause an, sie heuchlerischer Linker Meinungswächter, weist du was,
leck mich am Arsch!! An deiner lumpigen Wahrheitsfindung braucht man in Europa ausserhalb der BRD nicht genesen!

Wassertaxis oder Seenot-Retter?

Weiterlesen »

Die dringend benötigten Fachkräfte für Deutschland warten in Italien auf die Einladung von Merkel

1494926787-libia-immigrati

Während die deutschen Medien bewusst verschweigen, dass die Von der Leyen Schlepper-Mafia durch die
Bundesmarine Flüchtlinge in lybischen Gewääsern abholt, und in Mitarbeit von Soros mitfinnanzierte
deutsche NGO,s haltet man bei italienischen Medien keine Nachrichtensperre ein!

Die SPD hat Dank den grössten chararterlosen Antifa-Aufhetzer Ralf Stegener und Genossen,und Grüne, die schwarzislamischen Umvolker in der BRD aben eine verdiente Wahlschlappe in NRW kassiert!

Herr Stegener, hören Sie
auf sich als Europäer zu bezeichnen, mit so einen linken charaterlosen Abschaum, wie Sie sich in der EU darstellen,
sind sie eine Schande für jeden Europäer , jedenfalls ausserhalb der BRD,
sie sind ein gegen das Deutsche Volk hassender, wie Claudia Roth, wir scheissen auf solche
„Deutsch-Europäer“ ,hau endlich ab aus der Politik, du Kotzbrocken, du Antidemokrat, du
Sympantisant und Aufhetzer der Drecks-Antifa, du krimmineller Linker Hassprediger!!

Weiterlesen »

asylboot-440x250

Von der Leyens Schlepper- Bundesmarine bringt 20.000 Flüchtlinge nach Italien.

„Schlepper und Caritas sind Flüchtlingsprofiteure“

 

 

Droht ein Massen-Ansturm von Asylwerbern?

60610011426518218_BLD_Online-737x470

Italien wird sich besonders bei Von der Leyen bedanken, dass der ohnehin marode Pleitestaat noch Bunter und Islamischer wird.
Da das Sozialsystem und die höchste Jugendarbeistlosigkeit und durch die AFRIKA-Invasion schon
kurz vor dem Kollaps ist, wird man mit noch mehr Steuererhöhungen rechnen müssen, weil die korrupte
Merkelregierung keine finnanzielle Solidarität zeigt, obwohl 90 % der Invasoren aus Afrika nach Deutschland weiterreisen möchten.

9. Mai Europatag: Ist die EU ein demokratisches Projekt?

Wenn es um die Verteilung von Flüchtlinge auf Europa geht, dann zeigen EU-Staaten ihre antidemokratische Fratze!!
Oder glaubt man in Brüssel oder Berlin , dass Italien langfristig diese Invasion aus Afrika alimentieren kann?

Über 20.000 „Fachkräfte für Deutschland!

Weiterlesen »

Kopftuch-Sager: Strache empfiehlt VdB Rücktritt – VIDEO
In einer Videoansprache hat FPÖ-Chef HC Strache erneut für Aufsehen gesorgt. Dabei nahm er den Kopftuch-Sager
von Bundespräsident Alexander Van der Bellen zum Anlass, eine offizielle Entschuldigung vom
österreichischen Staatsoberhaupt einzufordern. Van der Bellen habe mit seinen Aussagen „bewusst die Unterdrückung
der Frau im politischen Islam verdreht“, so Strache.[mehr auf Ut24]

Mair (Die Freiheitlichen): Was sagen Achammer und Kompatscher?

Zustimmung für ihre Position bekommt Schimanek auch von ihrer Südtiroler Kollegin, Ulli Mair.

Weiterlesen »

19 Prozent der Befragten wŸrden Strache wŠhlen

April 24, 2017

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache greift in einem Offenen Brief die Erdogan-Wähler in
Österreich und Deutschland scharf an. Darin fordert er die „unglücklichen und unverstandenen Türken“ auf,
am besten sofort in ihre Heimat zurückzukehren.
Weiterlesen

Erdogan-Regime will Geld: „Wir brauchen Deutschland.“
Noch vor kurzem hat sie dem Zahlmeister Europas „Nazimethoden“ vorgeworfen. Jetzt hält Erdoğans Regierung schon wieder die Hand auf.

In Deutschland lebende wahlberechtigte Türken schubsten ihr Idol Recep Tayyip Erdoğan
beim Referendum vor einer Woche über die 50 Prozent-Marke und verwirklichten somit dessen
Traum einer islamisch-geprägten Quasi-Alleinherrschaft. In Berlin und Dortmund
war die Unterstützung für den Muslimbruder größer als in Istanbul oder Izmir.

Weiterlesen »

Nach Martin Schulz den BK-Kanditaten und grössten Lügen-Fakenews-Verbreiter der linken gehirnamputierten
Sozialdemokraten, sind „Flüchtlinge wertvoller als Gold“, wir würden eher meinen, Jeder von Merkel importierter
Dhihadist und Sozialbetrüger (Schmarotzer) ist wertvoller als Marin Schulz.!!

flue-geld-2-696x463

Konkrete Beispiele zeigen oft noch anschaulicher als die großen Zahlen, weshalb das gegenwärtige Doppelgespann
einer viel zu offenen Asylpolitik und eines überdehnten Wohlfahrtssystems gegen die Wand donnern muss.
Und zwar gemeinsam (samt uns Europäern).

Von Dr. Andreas Unterberger

Das heutige Exempel stammt aus der oberösterreichischen Stadt Wels. Ein bekanntes industrielles
Familienunternehmen mit rund 500 Mitarbeitern betreibt dort seit vielen Jahren eine Lehrwerkstätte,
um den Fachkräftenachwuchs selbst in die Hand zu nehmen.

Weiterlesen »

Die EU ist schon längst zum Handlanger des dreckigen deutschen Maas-Zensurfaschimus geworden.

Heiko Maas pack ein, und verschwinde, aber Dalli-Dalli!!
Und pass auf Heiko-Maas, Sie krimnineller Zensurfaschist und mit deinen Spitzel und kommunistscher Stasifotze Kahahne,
ihr habt die Grenze der Meinungsfreiheit längst überschritten!


Der EU-Abgeordnete Matteo Salvini von der italienischen Lega Nord ließ vergangene Woche bei einer Debatte im EU-Parlament
über das künftige Vorgehen gegen „Hasskommentare und Fake News“ im Internet seinem Ärger
freien Lauf: “Wir haben 20 Millionen Arbeitslose in Europa, wir haben den islamischen Terrorismus,
Migration außer Kontrolle und womit beschäftigt ihr das Parlament am Mittwochnachmittag? Mit dem Knebeln von Facebook,
mit ‘Fake News’. Euch sollte ein sehr guter Arzt therapieren“, rief er den Abgeordneten zu.
Das Publikum applaudierte, Parlamentspräsident Antonio Tajani hingegen forderte mehr Respekt und warnte ihn, „vorsichtig“ zu sein.

Weiterlesen »