Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘-die Medien’ Category

Kopftuch-Sager: Strache empfiehlt VdB Rücktritt – VIDEO
In einer Videoansprache hat FPÖ-Chef HC Strache erneut für Aufsehen gesorgt. Dabei nahm er den Kopftuch-Sager
von Bundespräsident Alexander Van der Bellen zum Anlass, eine offizielle Entschuldigung vom
österreichischen Staatsoberhaupt einzufordern. Van der Bellen habe mit seinen Aussagen „bewusst die Unterdrückung
der Frau im politischen Islam verdreht“, so Strache.[mehr auf Ut24]

Mair (Die Freiheitlichen): Was sagen Achammer und Kompatscher?

Zustimmung für ihre Position bekommt Schimanek auch von ihrer Südtiroler Kollegin, Ulli Mair.

(mehr …)

Read Full Post »

Die EU ist schon längst zum Handlanger des dreckigen deutschen Maas-Zensurfaschimus geworden.

Heiko Maas pack ein, und verschwinde, aber Dalli-Dalli!!
Und pass auf Heiko-Maas, Sie krimnineller Zensurfaschist und mit deinen Spitzel und kommunistscher Stasifotze Kahahne,
ihr habt die Grenze der Meinungsfreiheit längst überschritten!


Der EU-Abgeordnete Matteo Salvini von der italienischen Lega Nord ließ vergangene Woche bei einer Debatte im EU-Parlament
über das künftige Vorgehen gegen „Hasskommentare und Fake News“ im Internet seinem Ärger
freien Lauf: “Wir haben 20 Millionen Arbeitslose in Europa, wir haben den islamischen Terrorismus,
Migration außer Kontrolle und womit beschäftigt ihr das Parlament am Mittwochnachmittag? Mit dem Knebeln von Facebook,
mit ‘Fake News’. Euch sollte ein sehr guter Arzt therapieren“, rief er den Abgeordneten zu.
Das Publikum applaudierte, Parlamentspräsident Antonio Tajani hingegen forderte mehr Respekt und warnte ihn, „vorsichtig“ zu sein.

(mehr …)

Read Full Post »

kreuz-lehrerin-neutralitaetsgesetz

Die islamisierte BRD legt wieder mal einen unterwürfigen Kotau gegenüber den Islam hin, dass man eine Schande
für das gesammte christliche Abendland ist.

Einer evangelischen Lehrerin ist an einer staatlichen Schule offenbar per Dienstanweisung verboten worden,
ein Kreuz um den Hals zu tragen. Das sagte Jörg Antoine, Präsident des Evangelischen Konsistoriums.
Das ist die oberste Verwaltungsbehörde
der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO). Hintergrund ist das Berliner Neutralitätsgesetz,
dass Polizisten, Lehrern und Justizmitarbeitern verbietet, religiös geprägte Kleidungsstücke tragen zu dürfen.

Wehr da wohl glaubt, dass die Muslimas das Kopftuch ablegen, der muss wohl ein ganz grosser Dummkopf sein.

(mehr …)

Read Full Post »

Südtirol-News machte einen Extra-Artikel über die drei besten Gedankenmüllabsonderer
auf seinen linksversifften Onleinportal.

Idioten

Kann man 1:1 auf die SVP oder Südtiroler Volkspartei übernehmen, und das mediale linksversiffte Mediensprachrohr für diese Abwählpartei ist das linksversiffte Medienorgan logoSüdtirol-News

Man möchte Wetten, dass wenn sie unter ihren Realnamen posten müssten, so wie auf Stol.it

die Beiträge bei 10 % liegen würden, zu den Zahlen die sie als Anonymer absondern,
glaubt ihr Idioten im Ernst, dass nach 4 Wochen sich an einen Kommentar von xy noch errinnert?.

Bozen – Seit dem Sommer ist auf Südtirol News so einiges neu – unter anderem gibt es nun
auch einen eigenen Status für Kommentatoren. Je fleißiger ein Kommentator Beiträge verfasst
und seinen Senf zu den unterschiedlichsten Themen dazugibt,
umso höher steigt sein Rang. Jetzt gibt es sogar den ersten „Kinig“.

Der Kommentator „Staenkerer“ hat in den vergangenen Monaten über 4.064 (laut Stand vom 28. März 2017)
Kommentare geschrieben. Für seine Beiträge kassierte er insgesamt 23.401 Minus,
in 86.165 Fällen klickten andere User aber auf das Plus.

Und was hat er als Annoymer User davon?
Bekommt er von Südtirol-News für seine „stänkerische“ Kommentare eine Geldprämie?
Also einer Arbeit geht der nicht nach, was der Zeitaufwand betrifft, oder er wird von der Redaktion bezahlt.

(mehr …)

Read Full Post »

England-Terror2

Jihad in London mit Auto, Schusswaffen und Messer: Vier Tote, mehrere Verletzte
Der Islam ist eine radikale und allumfassende Gedankenschule für letzteres: An über 2.000 Stellen in Koran und der Sunna lehrt er,
dass das Töten von „Ungläubigen“ die höchste religiöse Pflicht eines jeden Moslems ist.

Die Lüge vom islamischen Einzeltäter

Daher gibt es keine islamischen Einzeltäter, auch wenn islamische Terroristen als solche in Erscheinung treten mögen:
Hinter jedem dieser „Einzeltäter“ steckt die Regieanweisung des Islam. Und der „einzeltoter“
kann sich stets des Beifalls eines erheblichen Teils der islamischen Umma sicher sein.

Der deutsche Dschihadist Pierre Vogel verbreitet seine Videos.
(Mehr auf Michael Mannheimer-Blog)

Eurabia:Wenn das Auto vom Islam gelenkt wird,Terror in London: Bist Du jetzt zufrieden, Erdogan?
Vier Tote, 20 Verletzte – nur wenige Stunden, nachdem Erdogan Europa gedroht hat…
Ein Kommentar von COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer.

(mehr …)

Read Full Post »

Deeskalation um jeden Preis lautete das Motto von Anne Will für ihren deutsch-türkischen Ministergipfel.
Altmeier-2Dumm nur, dass der Gast aus der Türkei das ausnutzte. Und Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU)
legte eine Türkenschleimer-Propaganda hin , zum fremdschämen in ganz Europa

Politik : Das Merkel-Regime kriecht unterwürfig den osmanischen Hilter in den After.

Erdogan scheint beim Wahlkampf zu testen, welche EU-Länder bereits vor ihm kuschen
und welche nicht. Überall, wo wahlberechtigte Landsleute wohnen,
möchte der Staatschef für ein Referendum trommeln lassen, das ihn mit
zusätzlichen Vollmachten ausstatten würde. Länder, die sich verweigern, bekommen von ihm in Antifa-Manier
eine Nazi-Nähe oder Demokratiefeindlichkeit unterstellt.

Geert Wilders Videobotschaft: „Ich habe heute eine Nachricht für die Türken.
Ihr seid keine Europäer und Ihr werdet es auch niemals sein.

Geert Wilders:

(mehr …)

Read Full Post »

01-athesia-jpg-2

Der Abgeordnete Andreas Pöder fordert eine Reform des Mediengesetzes noch vor dem Landtagswahlkampf.
Er sagt: „Schluss mit der Fütterung von Medienkonzernen“.

Der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder, fordert Landeshauptmann Arno Kompatscher auf,
sein Versprechen zur neuerlichen Überarbeitung des Mediengesetzes für mehr Medienvielfalt einzulösen.
„Es muss in Südtirols Schluss sein mit der Fütterung einzelner Medienkonzerne mit Förder-
und Werbegeldern des Landes“ , so Pöder. Je Medienkonzern bzw. Medienhaus dürfein Zukunft
nur ein Spartenmedium gefördert werden, also ein Printmedium, ein Onlineportal,
ein Rundfunkmedium etc., aber nicht gleich mehrere Onlineportale
und mehrere Printmedien vom selben Medienhaus.

(mehr …)

Read Full Post »

Older Posts »