Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Faschismus-Nazis’ Category

Südtirol-News machte einen Extra-Artikel über die drei besten Gedankenmüllabsonderer
auf seinen linksversifften Onleinportal.

Idioten

Kann man 1:1 auf die SVP oder Südtiroler Volkspartei übernehmen, und das mediale linksversiffte Mediensprachrohr für diese Abwählpartei ist das linksversiffte Medienorgan logoSüdtirol-News

Man möchte Wetten, dass wenn sie unter ihren Realnamen posten müssten, so wie auf Stol.it

die Beiträge bei 10 % liegen würden, zu den Zahlen die sie als Anonymer absondern,
glaubt ihr Idioten im Ernst, dass nach 4 Wochen sich an einen Kommentar von xy noch errinnert?.

Bozen – Seit dem Sommer ist auf Südtirol News so einiges neu – unter anderem gibt es nun
auch einen eigenen Status für Kommentatoren. Je fleißiger ein Kommentator Beiträge verfasst
und seinen Senf zu den unterschiedlichsten Themen dazugibt,
umso höher steigt sein Rang. Jetzt gibt es sogar den ersten „Kinig“.

Der Kommentator „Staenkerer“ hat in den vergangenen Monaten über 4.064 (laut Stand vom 28. März 2017)
Kommentare geschrieben. Für seine Beiträge kassierte er insgesamt 23.401 Minus,
in 86.165 Fällen klickten andere User aber auf das Plus.

Und was hat er als Annoymer User davon?
Bekommt er von Südtirol-News für seine „stänkerische“ Kommentare eine Geldprämie?
Also einer Arbeit geht der nicht nach, was der Zeitaufwand betrifft, oder er wird von der Redaktion bezahlt.

(mehr …)

Advertisements

Read Full Post »

Deeskalation um jeden Preis lautete das Motto von Anne Will für ihren deutsch-türkischen Ministergipfel.
Altmeier-2Dumm nur, dass der Gast aus der Türkei das ausnutzte. Und Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU)
legte eine Türkenschleimer-Propaganda hin , zum fremdschämen in ganz Europa

Politik : Das Merkel-Regime kriecht unterwürfig den osmanischen Hilter in den After.

Erdogan scheint beim Wahlkampf zu testen, welche EU-Länder bereits vor ihm kuschen
und welche nicht. Überall, wo wahlberechtigte Landsleute wohnen,
möchte der Staatschef für ein Referendum trommeln lassen, das ihn mit
zusätzlichen Vollmachten ausstatten würde. Länder, die sich verweigern, bekommen von ihm in Antifa-Manier
eine Nazi-Nähe oder Demokratiefeindlichkeit unterstellt.

Geert Wilders Videobotschaft: „Ich habe heute eine Nachricht für die Türken.
Ihr seid keine Europäer und Ihr werdet es auch niemals sein.

Geert Wilders:

(mehr …)

Read Full Post »

16-07-CM-A4_Plakat_DL-426x600

Titelthema:

Wollt Ihr den totalen Maas?
von Jürgen Elsässer
Der Unrechtsminister
von Martin Müller-Mertens
Rote Hosen, Schwarze Kassen
von Martin Müller-Mertens
Letzte Ausfahrt Entenhausen
von Marc Dassen
Maasmännchen trifft Alphaweibchen
von Federico Bischoff
Hier geht es zum Shop

Wir haben uns schon mehrmals kritisch über diesen linken reichsdeutschen Zensurfaschisten geäussert,
hier (Günther Öttinger CDU und Heiko Maas SPD ,möchten die “ Internetscharia “ einführen!)

oder Hier:Heiko-Stasi-Maas (SPD) ist eine Schande für die Meinungsfreiheit in der EU

Sie linker Naziszensurfaschist (am deutschen Wesen soll die Meinungsfreiheit in Europa genesen)

(mehr …)

Read Full Post »

Linke 4

 

Der deutsche Selbsthass gefährdet Europa

von Dr. Cora Stephan

csm_corastephan2_bbc2328f8c
Doch jetzt sieht es so aus, als ob das Land seine besten Jahre hinter sich hätte.
Führende Politiker und Meinungsmacher jedenfalls möchten, dass Deutschland sich verändert,
ja sie sehnen dies sogar herbei: Bunter soll es werden, jünger, vielfältiger, weltoffener.
Ganz anders eben.

So jedenfalls klang es zu Beginn der «Flüchtlingskrise», die das im Grunde nicht ist,
denn es kommen ja nicht überwiegend Schutzsuchende nach Deutschland, sondern Einwanderer.
Zur Krise wurde das Ganze auch nicht durch Flüchtlinge, sondern durch
ungeregelte und ungehemmte Migration und durch die politische Unfähigkeit,
das eine vom anderen zu unterscheiden. Unterschiedliche Antworten wären verlangt –
die Veränderungseuphorie aber unterscheidet nicht.
Mehr auf Freie Welt.de

Einer grössten Selbsthasser ist der „Inzuchtminnister“ Schäubling

(mehr …)

Read Full Post »

Die deutsche Regierung glaubt wohl die Meinungshoheit über die Einstellung „Sprache Deutsch “
auf Facebookk beanspruchen zu wollen.

Ich würde mal Behaupten , die Zensur (Deutsche Sprache) ist ein linkes D/Ö Problem,
in Italien hatte es Renzi nicht nötig, wegen FB-Kommentare sich mit Zuckerberg zu treffen, nein , es ist
ein Deutsches Problem, wenn FB alle Sprachen (Länder dieser Welt ) beaufsichtigen würde, besonders auch die
islamischen Länder, dann müssten sie wohl 100.000 Leute einstellen, um alle Kommentare zu zensieren oder zu filtern.

In eigener Sache:

Als bestbesuchter deutsschprachiger Blog außerhalb der linken Meinunungsdiktaturrepublick
Deutschland, haben wir schon lange die richtigen Schlüsse gezogen, wir werden bei diesen
linken Meinungsfaschisten Mark Zuckerberg (Facebook) niemals einen Acount einrichten.
Und damit wird den Spionen bei Facebook , die ihre Daten an die NSA weiterleiten
schon mal eine Riegel vorgeschoben.

arvato_team-440x261

Bekanntlich hat Facebook Deutschland vor kurzem den externen Dienstleister „Arvato“ damit beauftragt, Facebook von sog. „Hasskommentaren“ zu säubern. Soweit so gut… Wenn man sich jedoch den Spaß erlaubt, Arvato zu googeln, spuckt Wikipedia folgendes aus:

(mehr …)

Read Full Post »

Fuck te EUUm ihrer vollen

 

Unterstützung der Mörder vom Maidan, Odessa, MH17 und
im Osten der Ukraine Ausdruck zu verleihen,
will die EU weitere Sanktionen gegen Russland erlassen.…
Artikel weiterlesen auf Schweizmagazin

Hauptquelle (Balkanblog)

tv-scheisse

Das ZDF und ARD ist von Doppelmoralischen Nazi und Faschistenspinnern besetzt.
Zuhause einen scheinheiligen medialen Kampf gegen Rechts schüren (Pegida)
inclusiv mit der grünen Islamversteherstinkwarze Claudia Roth: Auf den Spuren von Joseph Goebbels?
und bei der Ukraine medial Nazis und Faschisten zu unterstützen, wenn es den eigenen Zwecken dient,
diese Dreckige und verlogene EU-Politik gegen Putin zu rechtfertigen.Die weiter unten eingeblendeten Bilder und Videos beweisen dies mit Fakten mehr als eindeutig!

(mehr …)

Read Full Post »

Paris: Massaker in Charlie Hebdo-Redaktion – Zwölf Tote – Täter schrien “Allahu akbar”
Attentäter bekam Terror-Ausbildung bei Al-Kaida

image27

RAW VIDEO: Moment of Shooting on Charlie Hebdo Satirical Magazine Office,
At Least 12 People Killed – YouTube

Während in Deutschland kein Tag ohne Hetzartikel vergeht, die darauf abzielen,
das Anliegen von Pegida zu diskreditieren und diffamieren,

haben in Paris muslimische Terroristen mit einer Kalaschnikow die gesamte
Redaktion einer Satirezeitschrift ausradiert, weil sie nicht genügend Respekt vor
dem Islam gezeigt hat. Unter den zwölf Toten finden sich deren Chefredakteur
und vier Karikaturisten. Das ist eine makabre Wende in einer Debatte,
die zunehmend schizophrene Züge zeigt.

Pressfreiheit-Pirincci: Dann sterbe ich eben
Autoren und Karikaturisten wollen sich von Terroristen nicht einschüchtern lassen
– Westergaard: „Ich bin böse, das hilft zu widerstehen“ – Pirincci: „Dann sterbe ich eben“. –
Necla Kelek: „Es sind nun die Muslime selbst aufgefordert
klar Position zu beziehen.“ – BKA: auch deutsche Medien mögliche Ziele von Terroranschlägen.

Von dem Terroranschlag von Paris wollen sich prominente politische
Autoren und Karikaturisten nicht einschüchtern lassen. Der Däne Kurt Westergaard,
dessen Mohammed-Karikatur 2005 weltweit Unruhen auslöste und der
selbst einen Mordanschlag überlebte, sagte dem Nachrichtenmagazin
FOCUS: „Sehr wichtig ist, dass wir nicht zurückfallen hinter bereits
Erreichtes. Wir müssen die Meinungsfreiheit verteidigen.“ Es sei zu befürchten,
dass Kollegen nach solchen Anschlägen den Mut verlieren und er
verstehe diese Furcht gut. Viele Kollegen seien durch Bedrohung teils
für lange Zeit traumatisiert worden. „Ich habe nie erwogen aufzuhören.
Woher ich die Kraft hatte weiterzumachen, das weiß ich nicht.
Ich werde leicht wütend, ich bin böse, das hilft zu widerstehen“, so Westergaard.

Der Autor Hamed Abdel-Samad („Der islamische Faschismus“), der
immer wieder Morddrohungen erhält, appellierte in FOCUS an alle Nichtmuslime,
den schrecklichen Anschlag von Paris nicht für rassistische Attacken auf alle
Muslime zu instrumentalisieren. „Appellieren möchte ich auch an die
friedliche Mehrheit der Muslime, andere Schlüsse aus dieser Tragödie zu ziehen.
Es reicht nicht aus, wie nach jedem Anschlag zu behaupten, dieser habe mit dem Islam nichts zu tun.
An alle Imame appelliere ich, statt reflexartig und apologetisch das Image des Islam aufzupolieren,
sich und ihre Anhänger zu fragen, welche authentischen Elemente im Islam für den
Hass verantwortlich sind. Und wie kann man diese Elemente neutralisieren?
Wie viele Menschen müssen noch sterben wegen eines Mannes,
der vor 1400 Jahren gestorben ist?“

(mehr …)

Read Full Post »

Older Posts »