Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Islam in Südtirol’ Category

 

merkel_flunsch-696x391

Islam-Terror Breitscheidplatz
Von PETER BARTELS | Eigentlich ist alles gesagt über den Massenmord in Berlin. Merkel,
die CDU-Kanzlerin, der „Regierende“ SPD-Müller – beide nennen ihn immer noch
romantisch „Anschlag“ oder „Attentat“. Eigentlich ist also alles gesagt…

Aber dann kommt so ein Tag wie heute. Und der reißt wiedermal die ganze
Erbärmlichkeit dieser Demokrateska ans Licht, die nur eines kennt und
kann: Macht!… über die deutschen Deppen … die riesige Staatsknete ..
die glänzende Diesel-Karosse … Über ihre schöne,
neue Welt: grün-schwarz-rot, notfalls bis zum Tod.
Mehr auf PI

Kerze und Gedenkschild auf die Merkel-Poller vor den Weihnachtsmärkten

Gedenk-Aktion zum Jahrestag des Terroranschlags am Breitscheidplatz
Identitäre setzen Denkmal für Islamopfer am Brandenburger Tor

Die Linke-Bildstürmerzeitung sieht eine politische Botschaft auf den Steinen, die braucht

merkellego
es bei den Merkellegos nicht, da weiss man ohne Text, Sie stehen für den angeblichen friedlichen Islam

(mehr …)

Advertisements

Read Full Post »

Mekka Südtirol, die stille Islamisierung

GERMANY TRADITION =

Legende vom Heiligen Martin fasziniert Kinder

Die Gestalt des Heiligen Martin von Tours wird bis heute von vielen Legenden umrahmt.
So erzählt die Bekannteste, die sich
um das Leben des Christen und Bischofs gebildet hat, dass Martin einst in einer kalten
Winternacht mit einem Schwert seinen Mantel in zwei Stücke teilte und eine Hälfte einem frierenden Bettler gab.

Damit zeigte Martin, dass man sich für die Bedürfnisse und Nöte anderer einsetzen
und Bereitschaft zum Teilen und Helfen zeigen soll.

Was Südtirol-News

ganz bewusst unter den islamischen Teppich kehrt, ist die Tatsache
dass wie unsertirol24.com berichtete in vielen Gemeinden Südtirols wegen vorauseilenden Gehorsam für den Islam
gestrichen wurden, da haben die charakterlosen Pharisäer bei der SVP oder Südtiroler Volksverräterpartei

(mehr …)

Read Full Post »

Der Islamischer Bürgerkrieg in Bozen ist kein Einzelfall, bei den tausenden Einzelfällen auf den
gesammten italienischen Staatsgebiet,die Selbstzensur bei den den Südtiroler-SVP- Onlein-Medienmonopol
ist wieder mal beschämend, denn islamische Radauasylanten hat wieder mal Nix mit Nix (PD-Renziregierung zu tun,
während man auf deutschen Blogs informiert werden muss, herrscht bei den Südtiroler-Medien Stillschweigen, aber wehe
wenn nur eine islamische Kopftuchschlampe in Italien sich diskrimminiert fühlt, oder den Scheinasylanten
nicht genug Sozialleistungen in den Hintern geblasen werden, dann erfährt es die ganze linke Medienkloke in Europa.
Ja ihr linksversifften Medienidioten in Südtirol im Dienste der pro-islamischen Multikultipartei SVP,
schaut euch dieses Video genau an, ihr werdet unter diesen islamischen Radaubarbaren nicht ein einziges
Kopftuch finden, geschweige den einen syrischen Kriegsflüchtling!!

Eurabia-Italien: Afrikanische Asylbetrüger stürmen französische Grenze

 

Rund 200 Sudanesen, Eritreer und Syrer versuchen seit etwa 36 Stunden in der norditalienischen Grenzstadt Ventimiglia das Passieren der Grenze nach Frankreich zu erzwingen. Die Illegalen werden seit Anfang Juni in der Kirche der katholischen Pfarrei St. Antonius beherbergt, aus der Pfarrer Rito Alvarez die Christen zugunsten der großteils moslemischen Invasoren raus warf und das Gotteshaus in ein „improvisiertes und selbstverwaltetes Aufnahmezentrum“ für Illegale umwandelte.

(mehr …)

Read Full Post »

Meraner Gemeinderat: „Wir verurteilen jede Form von Terrorismus“

Ihr Rot-Grünen Betroffenheitsheuchler im Meraner Stadtrat solltet besser die Klappe halten
Die SVP hatte zehn Jahre eine marrokanischen Glaubensgemeinschaft,
die den Muslimbrüdern

nahesteht, einen Gebetsraum in der Untermaiser Industriezone zur Verfügung gestellt, der
gegen jede Brandschutzauflagen verstossen hatte, und nicht mal einen Notausgang hatte.

Mullah

Ein Typ war auch dort immer Anwesend, so als Wache vor dem Eingang, der den Mullah im Bild wie ein Zwillingsbruder ähnlich war,
meistens hatte er einen Rucksack getragen,
als ich ihn mal länger anstarrte , machte er das Halsdurchschneidenzeichen.

Diese Zustände in Untermais waren wohl den Digos bekannt , denn jährlich zum Ramdanabschluss
kamen alle marrokanischen Salafisten aus ganz Norditalien dort zusammen, sie parkten die Strassen
so zu, dass kein Gewerbetreibender ohne Polizeihilfe nicht mehr seinen Betrieb anfahren konnte.
, aber offensichtlich hat das den toleranzbesoffenen Stadträten nicht Interessiert.

(mehr …)

Read Full Post »

Burkini im Lido in Bozen erlaubt

Burkini

 Lido Bozen

Bozen – Im Lido in Bozen ist der sogenannte Burkini erlaubt.
Damit ist ein zweiteiliger Schwimmanzug für muslimische Frauen gemeint,
der den strikten Glaubensvorschriften im Islam entsprechen soll.

Das der Islamissenschaftler-Fachidiot von Südtirol -News
sich feige hinter sein Kürzel (Von: ©mk)
versteckt, ist wohl auch besser so.
Den in keiner Stelle im Koran ist etwas davon zu lesen, aber warscheinlich
hat er die Heutige Zeit ins sechste Jahrtundert zurückgebeamt
Also der Autor weis, es müssen schon Mohameds 10 Frauen im Burkini gebadet haben.

Eigentlich kann man ja euch (Südtirol-NEWS) als Progandamedium für die Limksgrünen
und der ANTIFA ja verstehen. So ein Schwimmbad
ist ja auch ein kultursensibler Bereich,

in dem man sich schnell Feinde machen kann,
da Muslime ja bekanntermaßen chronisch beleidigt sind, wenn man sie mit der Realität
einer aufgeklärten Gesellschaft konfrontiert. Schließlich dulden die muslimischen
Sittenwächter kein nacktes Fleisch in der Öffentlichkeit, denn die testosterongesteuerten
Moslemmänner könnten sonst beim Anblick eines halbnackten Weibsbildes noch ertrinken.
Natürlich müssen wir da Rücksicht nehmen,
nur auf unser ästhetisches Empfinden muss kein Mensch Rücksicht nehmen.

Beschwerden kann man sich über diesen Islamwissenfachidioten hier
redaktion@suedtirolnews.it

Mair: Emanzipation statt Burkini

„Besser als darüber zu diskutieren, ob ein Burkini im Bozner Lido nun erlaubt
sei oder nicht, wäre es muslimischen Frauen endlich zur Emanzipation anzuleiten“,
sagt die freiheitliche Landtagsabgeorndete Ulli Mair in einer ersten Reaktion
auf die diesbezügliche Berichterstattung. „Im 21. Jahrhundert sollte
in allen Bereichen weiter gegen die Unterdrückung der Frauen gearbeitet werden,
statt sie zu manifestieren“, so Mair.

(mehr …)

Read Full Post »

2013-linvasione-continua
Im Gegensatz zu der 98 % doppelmoralischen politischen islamspeichelleckenden politischen
Eliten in Germanistan getrauen sich noch Südtiroler Politiker Klartext über die Islamisierung
Europas zu sprechen und zu schreiben.
Pöder: „Dieser Islam gehört nicht zu Europa“

„Kuschelkurs und Integration gescheitert“

[Bozen – „Angesichts der neuen islamistischen Gewalt in Dänemark sowie der Absage
einer Karnevals-Großveranstaltung in Braunschweig wegen islamistischer
Bedrohung muss klar festgestellt werden, dass der Islam die Freiheit
und die demokratischen Grundwerte in Europa gefährdet.“ Diese Überzeugung
äußert der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder.

(mehr …)

Read Full Post »

??????????????????????????????????????????????????????????????Das Boot sei noch nicht voll, Deutsche Politiker“Wir brauchen dringend Millionen  von Zuwanderern, egal woher sie kommen“

Eurabia:Integration des Islam und Multikulti in Südtirol gescheitert?
Fast drei -bis viermal in der Woche werden wir über die Medien
über unsere tollen ehrlichen friedlichen muslimischen Kulturbereicherer
über ihre Wohltaten an der Aufnahmegesellschaft informiert.

Prügelattacke auf Jugendliche und Carabinieri

Bozen/Meran – Am Freitag hat sich in Meran erneut ein Gewaltakt ereignet.
Gegen 17.00 sollen zwei junge Männer vor dem Admiral Club
in der Carduccistraße auf drei Jugendliche losgegangen sein.

Wie sich später herausstellte, handelt es sich bei den Tätern
um die beiden polizeibekannten Vilson Vata (22) und Armand Shehi (21)
aus Albanien.

Beim Eintreffen der alarmierten Carabinieri
waren die Angreifer aber bereits über alle Berge.
Nach der Versorgung der Opfer – eines musste ins Krankenhaus
eingeliefert werden – nahmen die Beamten die Suche
nach den Tätern auf, die sie schließlich in einem Gastlokal
in der Carduccistraße aufspüren konnten.

Doch als die Ordnungshüter nach den Ausweisen fragten,
sprangen die zwei auf und gingen mit Fäusten und Fußtritten
auf die Beamten los. Nur mit Mühe konnten sie von den
Carabinieri überwältigt werden.
Bei ihrer Verhaftung sollen sie sowohl die Exekutivbeamten
als auch deren Umfeld bedroht haben. So sagte
etwa Armand Shehi: „Das werdet ihr uns büßen“.
Und wie reagiert der italienische Justizminnister auf diesen
Vorfall?
Er unternimmt nichts dagegen,
Nach der Haftprüfung vor Richter Emilio Schönsberg entschied dieser,
dem Antrag von Verteidiger Nicola Nettis stattzugeben und die beiden in
den Hausarrest zu entlassen – trotz ihrer Vorgeschichte.[Mehr]

(mehr …)

Read Full Post »

Older Posts »