Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Meinungsfreiheit’ Category

19 Prozent der Befragten wŸrden Strache wŠhlen

April 24, 2017

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache greift in einem Offenen Brief die Erdogan-Wähler in
Österreich und Deutschland scharf an. Darin fordert er die „unglücklichen und unverstandenen Türken“ auf,
am besten sofort in ihre Heimat zurückzukehren.
Weiterlesen

Erdogan-Regime will Geld: „Wir brauchen Deutschland.“
Noch vor kurzem hat sie dem Zahlmeister Europas „Nazimethoden“ vorgeworfen. Jetzt hält Erdoğans Regierung schon wieder die Hand auf.

In Deutschland lebende wahlberechtigte Türken schubsten ihr Idol Recep Tayyip Erdoğan
beim Referendum vor einer Woche über die 50 Prozent-Marke und verwirklichten somit dessen
Traum einer islamisch-geprägten Quasi-Alleinherrschaft. In Berlin und Dortmund
war die Unterstützung für den Muslimbruder größer als in Istanbul oder Izmir.

(mehr …)

Read Full Post »

Die EU ist schon längst zum Handlanger des dreckigen deutschen Maas-Zensurfaschimus geworden.

Heiko Maas pack ein, und verschwinde, aber Dalli-Dalli!!
Und pass auf Heiko-Maas, Sie krimnineller Zensurfaschist und mit deinen Spitzel und kommunistscher Stasifotze Kahahne,
ihr habt die Grenze der Meinungsfreiheit längst überschritten!


Der EU-Abgeordnete Matteo Salvini von der italienischen Lega Nord ließ vergangene Woche bei einer Debatte im EU-Parlament
über das künftige Vorgehen gegen „Hasskommentare und Fake News“ im Internet seinem Ärger
freien Lauf: “Wir haben 20 Millionen Arbeitslose in Europa, wir haben den islamischen Terrorismus,
Migration außer Kontrolle und womit beschäftigt ihr das Parlament am Mittwochnachmittag? Mit dem Knebeln von Facebook,
mit ‘Fake News’. Euch sollte ein sehr guter Arzt therapieren“, rief er den Abgeordneten zu.
Das Publikum applaudierte, Parlamentspräsident Antonio Tajani hingegen forderte mehr Respekt und warnte ihn, „vorsichtig“ zu sein.

(mehr …)

Read Full Post »

Der grösste Antidemokratik-SPD-Linksfaschist Faschist Europas Martin Schulz sagte :“
„Flüchtlinge “ sind wertvoller als Gold.
Und wieder hat ein Soldat von den Kriegsgott Allah eine „Goldspur“ in Schweden hinterlassen,
und wieder haben die linksversifften deutschen „Islamspeichellecker-Medien“
nicht die Courage, das Wort „Islam “ zum Attentat herzustellen, ihr deutschen Linken Medien
seit ein charakterloses Dreckgesindel!!
An die schwedischen und europäischen Sozialisten,
an Merkel, an die islamophilen Politker, an die EU, an die Gutmenschen- und vor allem an die Medien:

Wir brauchen eure Krokodilstränen zum erneuten Mord an europäischen Bürgern durch eingewanderte Moslems nicht.
Wir brauchen weder eure Trauerbekundungen, noch euer Mitgefühl. Das alles ist eh geheuchelt.

(mehr …)

Read Full Post »

England-Terror2

Jihad in London mit Auto, Schusswaffen und Messer: Vier Tote, mehrere Verletzte
Der Islam ist eine radikale und allumfassende Gedankenschule für letzteres: An über 2.000 Stellen in Koran und der Sunna lehrt er,
dass das Töten von „Ungläubigen“ die höchste religiöse Pflicht eines jeden Moslems ist.

Die Lüge vom islamischen Einzeltäter

Daher gibt es keine islamischen Einzeltäter, auch wenn islamische Terroristen als solche in Erscheinung treten mögen:
Hinter jedem dieser „Einzeltäter“ steckt die Regieanweisung des Islam. Und der „einzeltoter“
kann sich stets des Beifalls eines erheblichen Teils der islamischen Umma sicher sein.

Der deutsche Dschihadist Pierre Vogel verbreitet seine Videos.
(Mehr auf Michael Mannheimer-Blog)

Eurabia:Wenn das Auto vom Islam gelenkt wird,Terror in London: Bist Du jetzt zufrieden, Erdogan?
Vier Tote, 20 Verletzte – nur wenige Stunden, nachdem Erdogan Europa gedroht hat…
Ein Kommentar von COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer.

(mehr …)

Read Full Post »

t3d214b401_cggtjemwsaav3jdDie grösste Staatsfeindin Deutschlands und der EU, legt wieder mal eine unterwürfige
Politik gegenüber den Nazisager Türken-Erdogan hin, dass bald ganz Europa darüber lacht, diese
EX-Stasi-Rautenrampensau kriecht den Türken wahrhaftig feige in den Hintern
Der Diplomatische Schlagabtausch Niederlande -Türkei eskaliert.

Fakt ist, die Holländer und Österreicher haben Eier aus Kruppstahl und ein Rückgrat
aus Eichenholz, die Merkelregimpolitiker haben an den gleichen Stellen zwei Wattekuglen
und einen Gummischlauch.

(Anti-)deutsche Politiker vorzuführen und Hetzreden auf deutschem Boden zu halten – das mag der türkische Großmufti.
Das Merkel-Regime steht auf die Unterdrückung.
Erdogans 5. Kolonne sieht’s gern… (weiterlesen)

Rotterdam verbietet türkischem Außenminister Auftritt

Wie man wieder mal typisch auf der linkspostfaktischen Lügen-Südtirol-News nicht informiert wird, oder

bewusst unterschlagen wird,
kann wieder mal auf PI nachlesen.

Nachdem die Regierung in Den Haag dem Flugzeug in dem der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu saß am Sonntag die Landung in den Niederlanden verwehrt hatte, schickte die Türkei die bekopftuchte Familien- und Sozialministerin Fatma Betül Sayan Kaya (Foto),

diesmal auf dem Landweg Richtung Holland, mit derselben Agenda wie davor schon Cavusoglu – unerlaubte Wahlwerbung für das Erdogan-Regime. Die Niederländer wollten sich aber offenbar nicht auf der Nase herumtanzen lassen und stoppten das Auto der Ministerin kurz vor dem türkischen Generalkonsulat in Rotterdam. Aufgrund ihres Vorhabens wurde Sayan Kaya kurzerhand zur „unerwünschten Ausländerin” erklärt und von Sicherheitskräften zurück zur deutschen Grenze gebracht.

(Von L.S.Gabriel)

Die Erdogandienerin schnaubte daraufhin wutentbrannt auf Twitter, die Niederlande verletzten alle internationalen Gesetze, Konventionen und Menschenrechte.

Polizei bei der Auseinandersetzung mit der Ministerin:

Derweil versammelte sich ein türkischer Mob von etwa 1.000 Personen mit türkischen Flaggen vor dem mittlerweile abgeriegelten Konsulat in Rotterdam und erging sich in islamischem Kampfgeschrei „Allahu Akbar“:

Hassverzerrte Gesichter vor dem Konsulat:

Rotterdams Bürgermeister Ahmed Aboutaleb hatte nachts das gesamte Stadtgebiet von Rotterdam zur Ausnahmezone erklärt, sodass jede Versammlung von der Polizei sofort aufgelöst werden könne. Die griff auch hart durch, drängte die Demonstranten mit Schlagstöcken und berittenen Einheiten von der Botschaft ab. Gegen 2 Uhr früh, nachdem Wasserwerfer zum Einsatz kamen, hatte die Polizei die Lage unter Kontrolle.

Auch vor der türkischen Botschaft in Berlin und am Kennedydamm in Düsseldorf gab es aufgrund der verhinderten Wahlwerbung der türkischen Ministerin Radau. Rund 250 bis 300 Türken plärrten auch da Allahu-Akbar, riefen nach ihrem Führer Erdogan und immer wieder „Holland Nazi“.

Aus Sicherheitsgründen wurden die niederländische Botschaft und das Konsulat in der Türkei, ebenso wie die Residenzen des Botschafters, des Geschäftsträgers der Botschaft und des Generalkonsuls geschlossen. Das Außenministerium in Ankara erklärte eine Rückkehr des Botschafters, der sich derzeit nicht in der Türkei aufhält, als unerwünscht. Vor der niederländischen Botschaft in Ankara hatte sich ebenfalls ein Allahu-Akbar-Mob zusammengerottet und das Gebäude mit Eiern beworfen.

Viel zulange durften die Türken sich in europäischen Ländern einnisten und mehr und mehr fordern und sich erlauben. Wenn ein Land nun versucht seine Rechte gegen die Einwanderer und die türkische Regierung, von der sie gesteuert sind, durchzusetzen kann die Situation ganz offensichtlich sehr schnell gefährlich werden. Laut der niederländischer Nachrichtenagentur ANP waren die Demonstrationen auch von Ankara aus gesteuert und von einem türkischen Abgeordneten angefeuert worden.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan kann es gar nicht fassen, dass man ihm in Europa nicht mehr zu Diensten sein möchte, drohte schon am Samstag mit Landeverboten für niederländische Flugzeuge in der Türkei und beschimpfte die Niederländer als „Faschisten“. Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte erklärte Erdogans Nazi-Vorwürfe schlicht für „verrückt“.

Man merkt, dass Wahlkampfzeiten sind, denn wäre dem nicht so und Mark Rutte und seine Regierung müssten nicht bald gegen Geert Wilders und seine PVV antreten, wäre wohl vieles in den vergangenen Tagen anders gelaufen. Man kann also ruhig sagen, auch ganz ohne persönlich eingegriffen zu haben, treibt Geert Wilders seinen Widersacher Rutte offenbar vor sich her.

Weitere Videos der Szenen nahe dem Konsulat in Rotterdam:


http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-und-niederlande-gelegenheit-macht-krise-kommentar-a-1138371.html

<

<

Erdogan zeigt, wo Höcke recht hat

(mehr …)

Read Full Post »

01-athesia-jpg-2

Der Abgeordnete Andreas Pöder fordert eine Reform des Mediengesetzes noch vor dem Landtagswahlkampf.
Er sagt: „Schluss mit der Fütterung von Medienkonzernen“.

Der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder, fordert Landeshauptmann Arno Kompatscher auf,
sein Versprechen zur neuerlichen Überarbeitung des Mediengesetzes für mehr Medienvielfalt einzulösen.
„Es muss in Südtirols Schluss sein mit der Fütterung einzelner Medienkonzerne mit Förder-
und Werbegeldern des Landes“ , so Pöder. Je Medienkonzern bzw. Medienhaus dürfein Zukunft
nur ein Spartenmedium gefördert werden, also ein Printmedium, ein Onlineportal,
ein Rundfunkmedium etc., aber nicht gleich mehrere Onlineportale
und mehrere Printmedien vom selben Medienhaus.

(mehr …)

Read Full Post »

Nachbetrachtung zu den Beitrag auf unsertirol24.com

Seine Scheinheiligkeit und die, die man am Kreuz erhöhen wollte

Südtirol:Seine Grüne Scheinheiligkeit und die, die man am Kreuz erhöhen wollte

unsertirol24.com

Ein Aphorismus von Dietrich von Bern


*Wertes Publikum: Nachdem sich zahlreiche Leser an Uns gewandt haben, welche den Kippenberger-Frosch als Beleidigung ihrer religiösen Gefühle werten und Uns nichts ferner als solches liegt, haben Wir uns entschlossen, diesen zu entfernen, ihn aber dem kunstsinnigen Beobachter weiterhin unter diesem Link zur Beschau zur Verfügung stellen. Wir hoffen, die gebotene Alternative findet allerseits Anklang.

Euer Dietrich.

frosch-jpg-foppa

Nachdem damals der Kippenbergerfrosch nicht aus den Museum in Bozen entfernt wurde, sehen wir als Blog
keine Veranlassung die Grafik (unter künstlerischhe Satire) einzufügen, zudem man
wirklich solche Antichristen , wie Foppa nur rein satirisch gemeint ans Kreuz nageln müsste.
Anmerkung (Kursivtext-blau) eingefügt vom Blogautor


Vor gar nicht allzulanger Zeit hat Herr Zoderer darüber sinniert, ob islamische Fundamentalisten ohne Verhandlungen auszulöschen seien, neuerdings denken in Amerika und auch Europa Demokraten laut darüber nach, ob es nicht rechtens wäre, den zwar gewählten, aber nicht gewünschten Präsidenten zu erschießen.

Nur hierzulande ist man da etwas dünnhäutiger. Für die Aussage der Frau Foppa, sie könne sich vorstellen, das Kreuz aus den Schulen zu entfernen, fordert die heilige Inquisition Süd-Tirols, sie solle ans Kreuz geschlagen werden und nun droht besagte Frau mit Anzeige.

foppa-fotze

 

Die bayerischen Grünen ernten wegen ihres Parteitagsbeschlusses zum Verbot religiöser
Symbole an Schulen massive Kritik. So wehrt sich der streitbare Augsburger
Bischof Walter Mixa gegen die Pläne der Partei und wirft ihr „demonstrativen Atheismus“ vor. Gleichzeitig
spricht er von einem „Kulturkampf gegen die Kirche“.

Roth: „Denen (CDU-CSU) soll wirklich das Kruzifix von der Wand fallen.

Wir hoffen dass , der (die) scheinheilige Grünenverteidiger auf der linksversifften Mediensiele
Südtirol-News jetzt mitbekommen haben, dass die Grünen von Südtirol,
deutsche linksidiotische (BRD) Meinung verbreiten möchten!!

linke-in-deutschland

Claudia Roth marschiert hinter diesen Transparent mit

Dabei nähme sie, wie Wir meinen, damit nun einen wichtigen Platz neben dem Staatspräsidenten in Amtsstuben und Klassenzimmern ein.
Frau Foppa stört sich in keinster Weise an – für unser Land – fremden Kulturen oder Zugereisten und deren Sitten, nein, wenn schon, dann nimmt sie Anstoß an den ewiggestrigen Gebräuchen und Gepflogenheiten der hiesigen Ureinwohner.
Nun, da ihr das Himmelreich durch das Märtyrertum (hierzulande am Kreuz) angeboten wird, was in anderen Kulturen ja durchaus auch heute noch so gehandhabt wird, will Frau Foppa rechtliche Schritte einleiten…

(mehr …)

Read Full Post »

Older Posts »