Feeds:
Beiträge
Kommentare

Im Südtiroler Landtag wurde letze Woche per Dekret mit den Stimmen der SVP-Grüne -PD
entschieden, den Vorschlag von den antichristlichen Grünen Rainhold Messner umzusetzen.

Der bekannte Südtiroler Bergsteiger Reinhold Messner, der seinen tibetischenFreunden nicht empfiehlt ihre budhistischen Gebetsfahnen zu entfernen, wegen „andersgläubige “ Himmalaya-Touristen , hat aber in Südtirol ein offenes Ohr bei unsern Kulturverrätern gefunden.

Gipfekreuz

Damit die Entfernung auch ordnungsgemässig geschieht, werden muslimische Migranten zur Zeit
mit einen Kletterkurs in der Bozner Kletterhalle ausgebildet, anstatt des Kreuzes wird dann auf den
Gipfeln eine Blechbox fixiert, wo der Koran sich befindet.
Bezahlt werden die neuen muslimischen Alpinisten vom Amt für Naturparke.
Auch wird unser Blog sich mit Spenden (Verpflegung ) natürlich HALAL

Update:Update:
Und noch eine gute Nachricht für deutsche Bergsteiger Touristen,

und mit ihren SUV-Diesel-Drecksschleudern aus den norddeutschne Flachland die Luft verpesten, und nicht mal fähig sind auf einer Bergstrasse
auszuweichen

  und zu uns nach Südtirol kommen , es wird die „Dobrin-CSU“ -Maut auf der
Mebo eingeführt.
Die Maut auf der MeBo kommt

beteiligen, und jetzt spielen wir zum letzen mal unsere Bloghymne ab.

Südtirol-News machte einen Extra-Artikel über die drei besten Gedankenmüllabsonderer
auf seinen linksversifften Onleinportal.

Idioten

Kann man 1:1 auf die SVP oder Südtiroler Volkspartei übernehmen, und das mediale linksversiffte Mediensprachrohr für diese Abwählpartei ist das linksversiffte Medienorgan logoSüdtirol-News

Man möchte Wetten, dass wenn sie unter ihren Realnamen posten müssten, so wie auf Stol.it

die Beiträge bei 10 % liegen würden, zu den Zahlen die sie als Anonymer absondern,
glaubt ihr Idioten im Ernst, dass nach 4 Wochen sich an einen Kommentar von xy noch errinnert?.

Bozen – Seit dem Sommer ist auf Südtirol News so einiges neu – unter anderem gibt es nun
auch einen eigenen Status für Kommentatoren. Je fleißiger ein Kommentator Beiträge verfasst
und seinen Senf zu den unterschiedlichsten Themen dazugibt,
umso höher steigt sein Rang. Jetzt gibt es sogar den ersten „Kinig“.

Der Kommentator „Staenkerer“ hat in den vergangenen Monaten über 4.064 (laut Stand vom 28. März 2017)
Kommentare geschrieben. Für seine Beiträge kassierte er insgesamt 23.401 Minus,
in 86.165 Fällen klickten andere User aber auf das Plus.

Und was hat er als Annoymer User davon?
Bekommt er von Südtirol-News für seine „stänkerische“ Kommentare eine Geldprämie?
Also einer Arbeit geht der nicht nach, was der Zeitaufwand betrifft, oder er wird von der Redaktion bezahlt.

Weiterlesen »

England-Terror2

Jihad in London mit Auto, Schusswaffen und Messer: Vier Tote, mehrere Verletzte
Der Islam ist eine radikale und allumfassende Gedankenschule für letzteres: An über 2.000 Stellen in Koran und der Sunna lehrt er,
dass das Töten von „Ungläubigen“ die höchste religiöse Pflicht eines jeden Moslems ist.

Die Lüge vom islamischen Einzeltäter

Daher gibt es keine islamischen Einzeltäter, auch wenn islamische Terroristen als solche in Erscheinung treten mögen:
Hinter jedem dieser „Einzeltäter“ steckt die Regieanweisung des Islam. Und der „einzeltoter“
kann sich stets des Beifalls eines erheblichen Teils der islamischen Umma sicher sein.

Der deutsche Dschihadist Pierre Vogel verbreitet seine Videos.
(Mehr auf Michael Mannheimer-Blog)

Eurabia:Wenn das Auto vom Islam gelenkt wird,Terror in London: Bist Du jetzt zufrieden, Erdogan?
Vier Tote, 20 Verletzte – nur wenige Stunden, nachdem Erdogan Europa gedroht hat…
Ein Kommentar von COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer.

Weiterlesen »

Nach Sarrazin: Wieder muss Merkel vor einem Buch zittern

getriebenen

2010 war es Thilo Sarrazins Buch „Deutschland schafft sich ab“, das einen ersten Beitrag zur Destabilisierung der bis dahin völlig unangefochtenen Kanzlerin Angela Merkel leistete. Das Buch – obwohl von einem SPD-Politiker geschrieben – zeigte auf, dass die berühmte „Alternativlosigkeit“ von Merkels Entscheidungen in die Katastrophe führt und es dringend wirklicher Alternativen bedarf. Die AfD, 2013 gegründet, hat das deutsche Parteiensystem genau in diesem Sinne erweitert.

„Die Getriebenen“ – Merkels Hinterzimmer-Kuhhandel mit Erdogan

Weiterlesen »

Deeskalation um jeden Preis lautete das Motto von Anne Will für ihren deutsch-türkischen Ministergipfel.
Altmeier-2Dumm nur, dass der Gast aus der Türkei das ausnutzte. Und Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU)
legte eine Türkenschleimer-Propaganda hin , zum fremdschämen in ganz Europa

Politik : Das Merkel-Regime kriecht unterwürfig den osmanischen Hilter in den After.

Erdogan scheint beim Wahlkampf zu testen, welche EU-Länder bereits vor ihm kuschen
und welche nicht. Überall, wo wahlberechtigte Landsleute wohnen,
möchte der Staatschef für ein Referendum trommeln lassen, das ihn mit
zusätzlichen Vollmachten ausstatten würde. Länder, die sich verweigern, bekommen von ihm in Antifa-Manier
eine Nazi-Nähe oder Demokratiefeindlichkeit unterstellt.

Geert Wilders Videobotschaft: „Ich habe heute eine Nachricht für die Türken.
Ihr seid keine Europäer und Ihr werdet es auch niemals sein.

Geert Wilders:

Weiterlesen »

t3d214b401_cggtjemwsaav3jdDie grösste Staatsfeindin Deutschlands und der EU, legt wieder mal eine unterwürfige
Politik gegenüber den Nazisager Türken-Erdogan hin, dass bald ganz Europa darüber lacht, diese
EX-Stasi-Rautenrampensau kriecht den Türken wahrhaftig feige in den Hintern
Der Diplomatische Schlagabtausch Niederlande -Türkei eskaliert.

Fakt ist, die Holländer und Österreicher haben Eier aus Kruppstahl und ein Rückgrat
aus Eichenholz, die Merkelregimpolitiker haben an den gleichen Stellen zwei Wattekuglen
und einen Gummischlauch.

(Anti-)deutsche Politiker vorzuführen und Hetzreden auf deutschem Boden zu halten – das mag der türkische Großmufti.
Das Merkel-Regime steht auf die Unterdrückung.
Erdogans 5. Kolonne sieht’s gern… (weiterlesen)

Rotterdam verbietet türkischem Außenminister Auftritt

Wie man wieder mal typisch auf der linkspostfaktischen Lügen-Südtirol-News nicht informiert wird, oder

bewusst unterschlagen wird,
kann wieder mal auf PI nachlesen.

Nachdem die Regierung in Den Haag dem Flugzeug in dem der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu saß am Sonntag die Landung in den Niederlanden verwehrt hatte, schickte die Türkei die bekopftuchte Familien- und Sozialministerin Fatma Betül Sayan Kaya (Foto),

diesmal auf dem Landweg Richtung Holland, mit derselben Agenda wie davor schon Cavusoglu – unerlaubte Wahlwerbung für das Erdogan-Regime. Die Niederländer wollten sich aber offenbar nicht auf der Nase herumtanzen lassen und stoppten das Auto der Ministerin kurz vor dem türkischen Generalkonsulat in Rotterdam. Aufgrund ihres Vorhabens wurde Sayan Kaya kurzerhand zur „unerwünschten Ausländerin” erklärt und von Sicherheitskräften zurück zur deutschen Grenze gebracht.

(Von L.S.Gabriel)

Die Erdogandienerin schnaubte daraufhin wutentbrannt auf Twitter, die Niederlande verletzten alle internationalen Gesetze, Konventionen und Menschenrechte.

Polizei bei der Auseinandersetzung mit der Ministerin:

Derweil versammelte sich ein türkischer Mob von etwa 1.000 Personen mit türkischen Flaggen vor dem mittlerweile abgeriegelten Konsulat in Rotterdam und erging sich in islamischem Kampfgeschrei „Allahu Akbar“:

Hassverzerrte Gesichter vor dem Konsulat:

Rotterdams Bürgermeister Ahmed Aboutaleb hatte nachts das gesamte Stadtgebiet von Rotterdam zur Ausnahmezone erklärt, sodass jede Versammlung von der Polizei sofort aufgelöst werden könne. Die griff auch hart durch, drängte die Demonstranten mit Schlagstöcken und berittenen Einheiten von der Botschaft ab. Gegen 2 Uhr früh, nachdem Wasserwerfer zum Einsatz kamen, hatte die Polizei die Lage unter Kontrolle.

Auch vor der türkischen Botschaft in Berlin und am Kennedydamm in Düsseldorf gab es aufgrund der verhinderten Wahlwerbung der türkischen Ministerin Radau. Rund 250 bis 300 Türken plärrten auch da Allahu-Akbar, riefen nach ihrem Führer Erdogan und immer wieder „Holland Nazi“.

Aus Sicherheitsgründen wurden die niederländische Botschaft und das Konsulat in der Türkei, ebenso wie die Residenzen des Botschafters, des Geschäftsträgers der Botschaft und des Generalkonsuls geschlossen. Das Außenministerium in Ankara erklärte eine Rückkehr des Botschafters, der sich derzeit nicht in der Türkei aufhält, als unerwünscht. Vor der niederländischen Botschaft in Ankara hatte sich ebenfalls ein Allahu-Akbar-Mob zusammengerottet und das Gebäude mit Eiern beworfen.

Viel zulange durften die Türken sich in europäischen Ländern einnisten und mehr und mehr fordern und sich erlauben. Wenn ein Land nun versucht seine Rechte gegen die Einwanderer und die türkische Regierung, von der sie gesteuert sind, durchzusetzen kann die Situation ganz offensichtlich sehr schnell gefährlich werden. Laut der niederländischer Nachrichtenagentur ANP waren die Demonstrationen auch von Ankara aus gesteuert und von einem türkischen Abgeordneten angefeuert worden.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan kann es gar nicht fassen, dass man ihm in Europa nicht mehr zu Diensten sein möchte, drohte schon am Samstag mit Landeverboten für niederländische Flugzeuge in der Türkei und beschimpfte die Niederländer als „Faschisten“. Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte erklärte Erdogans Nazi-Vorwürfe schlicht für „verrückt“.

Man merkt, dass Wahlkampfzeiten sind, denn wäre dem nicht so und Mark Rutte und seine Regierung müssten nicht bald gegen Geert Wilders und seine PVV antreten, wäre wohl vieles in den vergangenen Tagen anders gelaufen. Man kann also ruhig sagen, auch ganz ohne persönlich eingegriffen zu haben, treibt Geert Wilders seinen Widersacher Rutte offenbar vor sich her.

Weitere Videos der Szenen nahe dem Konsulat in Rotterdam:


http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-und-niederlande-gelegenheit-macht-krise-kommentar-a-1138371.html

<

<

Erdogan zeigt, wo Höcke recht hat

Weiterlesen »

Der Südtiroler Markus Lanz ist ein vom GEZ-ZDF Lügen-TV bezahlter Islamschleimer
von der ganz üblen Moderatoren und Wahrheitsverdrehern des Linken Propaganda TV-ZDF
oder mit den „Zweiten Islamisiert man besser“.Lanz ist in Deutschland total
Links umerzogen worden, alles was Südtiroler Werte ausmacht, hat er in Deutschland abgelegt.
Zurrecht, wie auch auf Focus berichtet wurde,TV-Kolumne „Markus Lanz“„Total bescheuert“: Islamkritikerin
liefert sich hitziges Wortgefecht mit Lanz

„Das ist doch total bescheuert“, warf Ramadi dem Moderator etwa an den Kopf, als dieser erklärte,
Deutschlands Problem sei eine Wertekrise, in der Gut und Böse nicht mehr klar definiert seien.
Lanz hingegen kritisierte zurück Ramadi sei „zu pauschal“ mit ihrer Sicht auf Muslime in Deutschland

Welche Sicht auf Muslime Markus Lanz haben muss, das wird ihm ZDF Fernsehrat aufgetragen, und das muss

Weiterlesen »